[quads id="1"]

Diäten gibt es viele, und alle versprechen das gleiche. Aber kann eine Diät wirklich halten, was sie verspricht? Diäten sind toll und wichtig. Sie machen auch Sinn, wenn man mal eben ein oder zwei abnehmen möchte, um zur Badesaison wieder in den Bikini zu passen. Wenn aber ein „Pfundie“ oder ein „ Megapfundie“ 10, 15 oder sogar 30 Kg und mehr auf Dauer abnehmen möchte, müssen andere Wege gefunden werden als eine Diät.

Alleine schon der Gedanke an eine Diät, welche Wochen, Monate und sogar Jahre Einschränkungen, Verzicht und Disziplin bedeutet, lässt uns Pfundies schier verzweifeln. Manche von uns halten eine gewisse Zeit durch, aber irgendwann sind alle guten Vorsätze dahin, und wir verfallen wieder in die alten Gewohnheiten. Das Ergebnis: Die verloren Kilos kommen doppelt und dreifach wieder.

Wir wollen mit Genuss abnehmen und Spaß dabei haben. Wir wollen nicht dauernd das Gefühl haben, das wir auf etwas verzichten müssen. Gerade wenn etwas verboten ist, ist die Lust darauf besonders groß und es wird immer schwerer, dem Verbotenen zu wiederstehen. Dieses Phänomen kennt jeder!

Um wirklich mit Genuss abzunehmen und danach auch langfristig das zu halten, braucht man keine spezielle Diät. Im Prinzip muss man nur sein ganzes Leben und seine Ernährung umstellen. Das hört sich im ersten Moment schlimmer an, als es eigentlich ist.

Zuerst einmal muss man sich mit sich selber beschäftigen und lernen, positiv zu denken. Positives Denken fördert das Wohlbefinden und die Zufriedenheit. Und das belohnt der Körper, in dem er das Glückshormon Serotonin ausschüttet. Serotonin regt den Stoffwechsel an, und der setzt die in Gang. Also wer glücklich und zufrieden ist, nimmt leichter ab!

Wichtig ist auch, dass wir uns von dem Druck freimachen, in einem vorgegebenen Zeitraum eine gewisse Menge an Gewicht verlieren zu müssen. Das setzt uns doch nur unter Stress, und Stress hemmt extrem die Fettverbrennung. Schließlich haben wir ja die überflüssigen Pfunde auch nicht über Nacht zugenommen. Viel besser ist es sich Zeit zu lassen, und sich über jedes verlorene und nicht zugenommene Gramm zu freuen.
Natürlich spielt auch die Ernährung beim mit Genuss eine große Rolle. Zuerst einmal sollten wir uns grundsätzlich nichts verbieten. Es kommt bei allen Speisen einzig und alleine nur auf die Zubereitungsweise der Lebensmittel an. Fett, Zucker, Weißmehl und Alkohol sollten mit Vorsicht genossen werden. Das funktioniert ganz einfach. Den üblichen Fettverbrauch kann man halbieren. Natürlich ist Fett ein Geschmacksträger. Aber mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern werden Speisen ebenso lecker. Und Gewürze regen mit ihren ätherischen Ölen auch wieder die Fettverbrennung an! Zucker kann man durch Süßstoff und notfalls durch Honig ersetzen. Produkte aus Weißmehl werden einfach durch Produkte aus Vollkorn ersetzt. Und statt Hochprozentigem und gekaufte Biermixgetränken gibt es eben eine Weinschorle oder ein Biermixgetränk mit Bier und Light-Limonade selbst gemixt!

Ebenfalls sehr gut für unsere Fettverbrennung ist Eiweiß. Leider essen wir alle viel zu wenig von diesem wertvollen Lebensmittel. Alle unsere Körperzellen bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Und Aminosäuren sind nichts anderes als Eiweiß. Nichts funktioniert ohne Eiweiß in unserem Körper. Auch nicht der Stoffwechsel!
Alles was mit dem zutun hat, sollte Spaß machen. Angefangen von dem Einkauf der Lebensmittel, über die Zubereitung bis hin zum Verzehr der Speisen. Eintöniges ist Langweilig, bringt keinen Genuss und macht keinen Spaß! Je bunter der Speiseplan umso mehr Freude bringt das Abnehmen. Und es macht Spaß, mit dem und den Lebensmitteln zu experimentieren. Statt einer gekauften Götterspeise – die ja fast nur aus Zucker besteht – kann man z.B. eine Götterspeise aus Früchtetee mit Gelatine, Süßstoff und Beerenfrüchten selber herstellen. Schmeckt genial, und hat kaum Kalorien. Kalten Eiscafé, der als „ Fertigprodukt“ ebenfalls nur Zucker enthält gibt es ebenfalls in der Self –made – Methode viel Kalorienärmer. Lösliches Kaffeepulver mit kaltem Wasser auflösen, Süßstoff und Fettarme Milch hinzu und schon hat man einen Eiscafé, der schmeckt kein schlechtes Gewissen macht.

Aber die besten genussreichen Tipps zum Abnehmen bringen nichts, ohne ausreichende Bewegung. Die wichtigste Regel lautet nämlich: Wir können nur Gewicht verlieren, wenn wir mehr Energie verbrauchen, als wir dem Körper zuführen. Ohne Bewegung geht nichts. Das heißt nicht, dass wir alle einen Marathon laufen sollen, oder zu absoluten Sportskanonen werden müssen. Nein! Es ist viel einfacher! Einfach nur ein bisschen mehr Bewegung in den normalen Alltag mit einfließen lassen. Das funktioniert schon, mit einem kleinen gemütlichen Spaziergang am Abend, oder einfach mal das Auto stehen lassen und zu Fuß einkaufen gehen. Am Anfang fällt es schwer. Gerade, wenn man alleine spazieren gehen soll, ist das nicht einfach. Aber auch hier gibt es einen kleinen Trick. Wenn Sie jemanden kennen, der einen Hund hat oder wenn Sie in der Nähe eines Tierheims wohnen, leihen Sie sich einen Hund zum „Gassi gehen“ aus. Die Tierheime, die Hundebesitzer, die Hunde und ihr Körper sind ihnen dankbar. Sie brauchen nicht alleine laufen und Ihr Körper verlangt nach und nach sogar nach immer mehr Bewegung.

Abnehmen mit Genuss ist nicht schwierig. Es kommt immer nur auf die persönliche Einstellung und auf die eigene Sicht der Dinge an!

© News-team.de – Dieser Text ist urheberrechtlich Geschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.