[quads id="1"]

 

In Frankreich ist er längst kein unbekanntes Blatt mehr und über seinen künstlerischen Weg, der wahrhaftig reich an Ereignissen und Begegnungen war, gäbe es sicherlich viel zu erzählen.

Vom Schüler am Konservatorium von Mulhouse und Strasbourg (Bass, Geige, Saxophon, Querflöte) geht die Reise des Künstlers quer durch die Club’s Europas. stand u.a. schon als Begleitmusiker an der Seite von Stars wie z.B. Mary und Gordy, Roy Black, Mireille Mathieu und Ireen Sheer. Der schönste Moment in seiner Musikerlaufbahn war, mit Supertramp im Quasimodo Berlin (1986) zu spielen.

Zwei Jahre später ging er seiner nach und war als und Produzent tätig. Darüber hinaus schaffte er vier Teilnahmen am „Grand Prix der Volksmusik“.
Er schrieb und produzierte für: Gordy, Mary, Mister Magree, Beny Rehmann, Nella Martinetti, Kristina Böhm, Sonja Christin, Alain Morisod/Sweet People (2. Platz der Top 20 in Kanada mit „parce que je t’appartiens“) und viele andere mehr.

wird als Interpret in Frankreich auf mehr als 170 Hörfunksendern gespielt. Mit einer romantischen Weihnachtsballade „Lass mich Weihnacht‘ nicht allein“ versucht der Sänger nun auch hier bei uns die deutschen Fans zu erobern. Untermalt wird der Song „Lass mich Weihnacht´ nicht allein“ von großartigen Saxophon-Klängen. Michel Peter besitzt das richtige Gespür seine Lieder gefühlvoll in Szene zu setzen. Sein Motto lautet stets: ist eine sprechende Seele, die und Emotionen transportiert.
Quelle: Büro

Hörproben und weitere Informationen gibt es auf seiner Homepage: www.pasrelrecords.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.